Wege enstehen dadurch, daß man sie geht

Und am 28. August 04 war es dann soweit. Gleich morgens um 8.30 kam Sabrina in den Stall, packte die letzen Sachen zusammen und stellte mich auf die Stallgasse.

Damit ich mir die Beine nicht kaputtmachen konnte, bandagierte sie mir alle vier Beine ein und zog dann die riesigen Transportgamaschen da noch drüber. Also man kanns auch übertreiben, gell.

Und pünktlich um 9 Uhr kam dann unser Chauffeur. Also alle Mann in den Hof, wo der Hänger bereitstand und Sabrina versuchte mich reinzuführen. Ich bin dann natürlich erstmal neben der Rampe vorbeispaziert während Sabrina auf die Rampe gelaufen ist. Die wurde schon sichtlich nervös und alle haben ihr gesagt, sie solle doch ruhig bleiben. Also der zweite Versuch und nun stand eine Freundin neben der Rampe. Die wollte ihc ja schließlich nicht umrennen. Dann bin ich eben in aller seelenruhe mit Sabrina in den Hängergestiefelt. Hinten hängten sie die Stange ein und machten die Rampe zu und ic hatte das Gefühlt, dass Sabrina am liebsten bei mir mitgefahren wäre, aber das ging nicht. Also gng sie vorne zur Tür raus, mahte sie zu und dann gings auch schon los.

Und nach eine halben Stunde Fahrt kamen wir in dem neuen Stall an.

So viele Kameraden auf einem Haufen! Und alle guckten mich an! Da hab ich mich schon mächtig aufgeblasen und bin mit Sabrina an den Paddockboxen vorbeigetrabt.

das muß lustig ausgesehen haben, so ein großes Pferd, dass so ein kleines Mädel spazieren führt...

Ja, und dann kamen wir zu der hinteren Boxenreihe mit Paddockboxen, und die freie Box mit dem Paddock war für mich. Sabrina saß dann den ganzen Tag  noch bei mir an der Box, damit ich nicht so allein war. Meine Boxennachbarin war eine Stute. Ich fand sie nicht besonders toll, weil an Shelty kam sie überhaupt nicht ran. Aber wir ließen uns in Ruhe, das war schon ok.

Ich lebte mich ganz gut ein und gleich nach einer Woche ging Sabrina mit mir auch noch auf die Koppeln. Das hatte ich ja so selten gehabt im letzten Jahr. Ich hatte zwar keinen Koppelpartner, aber immerhin kommte ich noch ein bißchen Graß fressen, bis die Koppeln im Oktober wieder gesperrt wurden.

Mehr über meine Zeit im neuen Stall erzähle ich euch dann das nächste Mal.

15.4.10 17:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen